Gin

Die wechselhafte Geschichte des Gin scheint ihren Ursprung in Holland zu haben. Als im 17. Jahrhundert Wilhelm von Oranien den britischen Thron bestieg und England in Personalunion mit Holland regierte, war Gin schon in ganz Europa bekannt. Der Gin wurde mit der Zeit trockenenr und immer aromatischer die Upper Class in England entdeckte den  `Wacholder`.
Gin wird immer auf der Basis von Getreide, bzw. neutrlaem reinem Alkohol hergestellt. Am besten eignet sich Gin als Longdrink mit Tonic Water oder zum Mixen. So zum Beispiel der berühmte `Gin Fizz`: 3 cl Zitronensaft, 1cl Zuckersirup, 1 Barlöffel Puderzucker, 5cl Gin. Soda. Alles im Shaker gut aufschütteln und in ein mit Eis gefülltes Glas geben.

Moonshiners Gin-Orange

Gin Orange

Der Duft zeigt die tyischen Gin-Aromen wie Wacholder und Koriander. Cassia- eine Baumrinde, die mit dem Zimt verwandt ist, gehört zu den 6 wichtigstens Gewürzen für diesen äußerst aromatischen Gin.

 

Gin Barrique London dry

 

Dieser Gin wurde im Barrique ausgebaut. Normalerweise wird Gin nicht weiter gelagert, doch in deisem Fall haben wir unserem Gin Riserva eine 18- monatige Lgerungszeit in einem Barrique Eichholzfass von 225 Litern Inhalt gegönnt.

Diese Veredlung gibt dem Gin Farbe, Weichheit und einen leichten Hauch von Vanille.

 

 

 

Gin Granatapfel

Gin Granatapfel London dry Gin, verfeinert mit Granataofelsaft aus der Barriue Spirituosenmanufaktur.

In der Nase wird der typische Gin-Wocholderduft wahrgenommen, am Gaumen ist dieser delikate Gin deutlich milder mit einer Spur Säure aus der Frucht des Granatapfels.

Gin Baukasten

Die Mazeration, also das Einlegen von Botanicals gehört zu den grundlegenden Techniken bei der Herstellung von Trinkalkoholen. Gerade beim Gin hat dies eine sehr wichtige Funktion, ganz unabhängig davon, ob die mazerierten Botanicals hinterher nur abfiltriert werden oder erneut zusammen mit dem Alkohol ein weiteres Mal destilliert werden. Welche und wie viele von den Botanicals Du verwendest, hängt ganz von Deinem eigenen Geschmack und Deinen Wünschen ab.
Die Echtheit Deiner Kreation wird dabei von der leichten Farbe, die der Gin dann von den Botanicals angenommen hat, zusätzlich unterstrichen. Jetzt bleibt nur noch, Deinen fertigen Gin in Flaschen abzufüllen. Nimm dazu die kleinere leere Flasche aus dem Set, die leere Basis-Gin-Flasche oder andere Flaschen Deiner Wahl. Zwei Etiketten haben wir für Dich vorbereitet, eins davon kannst Du noch zusätzlich beschriften

­

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.